Hühnerstall kaufen – So finden Sie das perfekte Hühnerhaus

Dieser Ratgeber zum Thema Hühnerstall kaufen ist Teil der Serie zum Thema "Hühnerstall - Ausstattung und Zubehör". Hier geht es zur Übersicht aller Ratgeber.

Träumen Sie schon lange von einem kleinen Hühnerhaus im Garten mit glücklichen Hennen und leckeren Frühstückseiern aus dem eigenen Bio-Anbau? Dann erfüllen Sie sich diesen Wunsch doch ganz einfach!

Alles was Sie für die Hühnerhaltung im Garten benötigen, sind ein paar Hühner, ein Hühnerhaus mit entsprechendem Zubehör, Futter und Platz für den Freilauf der Tiere.

Damit Ihre Legehennen viele vitaminreiche und geschmacksintensive Eier legen, ist es jedoch unabdingbar, dass Sie für eine artgerechte Hühnerhaltung sorgen. Diese beginnt bereits mit dem Kauf des richtigen Hühnerstalls, denn schließlich müssen sich die Tiere in ihrem neuen Zuhause auch wohl fühlen.

Damit Sie einen teuren Fehlkauf vermeiden und den richtigen Hühnerstall kaufen, der auf den Standort und die Bedürfnisse Ihrer Hennen perfekt abgestimmt ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber, auf welche grundlegenden Eigenschaften Sie beim kaufen achten sollten.

Am Ende dieses Ratgebers finden Sie außerdem eine zusammenfassende Checkliste mit den 7 wichtigsten Fragen zum Kauf, die Ihnen dabei hilft, das perfekte Modell zu kaufen.

Hühnerstall kaufen: Auf diese Eigenschaften sollten Sie beim Kaufen unbedingt achten

Standort und Größe der Hühnerherde

Die zwei wichtigsten Fragen, die Sie sich bereits vor der Anschaffung von Hühnern und dem Kaufen eines Hühnerhauses stellen sollten, sind, wie viel Platz Sie im Garten haben und an welchem Standort Sie das Hühnerhaus platzieren möchten. Denn die Fläche des Standortes bestimmt letztendlich, wie viele Hühner Sie maximal artgerecht halten und bis zu welcher Größe Sie einen Hühnerstall kaufen können.

Als Faustregel gilt: In einem Stall passen drei große Hühner auf 1m² Fläche. Als große Hühner gelten z.B. Brahmas, Orpingtons oder Cochins. Kleinere Hühnerrassen wie Vorwerkhühner oder Zwerghühner kann man sogar zu fünft bis zu siebt auf einem Quadratmeter halten.

Geht man in einem Beispiel davon aus, dass eine vierköpfige Familie 6 große Hühner zur Eierversorgung in ihrem Garten halten möchte, benötigt sie also ein Hühnerhaus mit einer Mindestgrundfläche von 2m². Das entspricht etwa einer Höhe von 1,50m, einer Breite von 2m und einer Länge von 1m.

Da pro Huhn zusätzlich eine Freilauf-Fläche von mindestens 4m² erforderlich ist, sollten im Garten für 6 Hühner mindestens 24m² Freifläche zur Verfügung stehen. Der gesamte Garten sollte daher mindestens 30m² groß sein, damit Hühnerhaus und Hühner Freilauf genügend Platz finden.

Hühnerstall kaufen
Wer einen Hühnerstall kaufen möchte, sollte die Größe nach der Anzahl und Rasse der Hühner richten. Bei sechs Tieren ist eine Grundfläche von mindestens 2m² erforderlich.

Achtung: Hühner sind Weltmeister im Scharren und schaffen es in kürzester Zeit, einen satt-grünen Rasen in eine braune Wüste zu verwandeln. Deshalb sollte man besser mehr Fläche für den Freilauf einplanen. Je mehr Freilauf vorhanden ist, desto besser.

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie genug Platz für eine Hühnerhaltung im Garten haben? Dann messen Sie ihn auf jeden Fall noch vor der Anschaffung der Tiere aus.

Um sich bei der Messung das mehrmalige Bücken und Anlegen eines Zollstocks zu sparen, können Sie zur vereinfachten Messung einen Kreuzlinienlaser verwenden.

Auch der Standort sollte gut ausgewählt werden. Denn er sollte zum einen nicht zu nah an der Mauer des Nachbargrundstücks stehen und zum anderen gut vor Witterungseinflüssen geschützt sein. Der ideale Standort ist daher möglichst nahe an der eigenen Hauswand.

Unser Tipp: Denken Sie daran, dass Sie sich täglich um Ihre Tiere kümmern müssen! Um die Motivation stets aufrecht zu erhalten, sind kürzere Laufwege daher sehr zu empfehlen 😉 .

Wie groß muss ein Hühnerstall für 10 Hühner sein?

Viele Hersteller im Internet preisen häufig Standardmodelle an, die für die Haltung von 10 Hühnern geeignet sein sollen. Bevor Sie ein solches Modell bestellen, sollten Sie jedoch einen ganz genauen Blick auf die Produktbeschreibung werfen, um einen Fehlkauf zu vermeiden!

Denn oftmals ist die tatsächliche Größe des aufgebauten Hühnerstalls für 10 Hühner zu klein, da bei der Messung von Zwergrassen ausgegangen wird.

Wenn Sie also einen Hühnerstall für 10 Hühner kaufen möchten, sollten Sie ein Modell mit mindestens 4m² Grundfläche kaufen und die Produktabmessungen mit Ihren Kalkulationen vergleichen.

Erst dann können Sie sich sicher sein, dass Sie alle Ihre Hennen sicher unter eine Decke bekommen, ohne dass sie sich um die bequemen Sitzstangen streiten müssen.

Material: Hühnerhaus aus Holz oder aus Kunststoff?

Wenn Sie einen Hühnerstall kaufen möchten, können Sie zwischen den beiden Materialien Holz und Kunststoff wählen. Beide Materialien haben ihre Vorteile und Nachteile – sind letzten Endes jedoch Geschmacksache.

Wenn Sie sich für ein naturnahes Hühnerhaus aus Holz entscheiden, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass es aus qualitativ hochwertigem, massivem Holz gefertigt ist (z.B. Kiefer) und mit wetterfester, wasserbasierter und umweltfreundlicher Farbe behandelt ist. Ansonsten sind böse Überraschungen vorprogrammiert.

Denn unbehandeltes, minderwertiges Holz quillt bei Feuchtigkeit leicht auf, sodass sich der Stall verzieht. Dies kann zur Folge haben, dass sich Fenster und Türen nur noch schwer öffnen oder schließen lassen und somit die Sicherheit der Hennen gefährdet ist. Füchse oder Marder können durch undichte Stellen ganz leicht eindringen. In Kombination mit einer schlechten Belüftung innerhalb des Stalls steigt bei Holz außerdem das Risiko für Schimmel. Zudem ist bei Holz eine regelmäßige und gründliche Anwendung von Kieselgur notwendig, um Hühnermilben vorzubeugen. Wer sich für ein hochwertiges Qualitätsprodukt aus tierfreundlich-behandeltem Holz entscheidet, braucht sich über diese Nachteile jedoch keine Sorgen machen.

Wenn Sie allerdings einen Kunststoff-Hühnerstall kaufen, sind sie ganz klar im Vorteil. Denn dieser verzieht sich nicht bei Feuchtigkeit, ist besonders robust gegen Regen, Schnee und Wind und birgt außerdem kein Risiko für Schimmel. Hühnermilben können sich auf dem Kunststoff-Untergrund zudem nur schwer absetzen. Sollten Sie es dennoch einmal mit lästigen Hühnermilben zu tun haben, können Sie das Hühnerhaus aus Kunststoff ganz leicht reinigen (z.B. mit einem Hochdruckreiniger).

Weitere Vorteile des Kunststoff-Materials sind sein modernes Design, die vielfältige Auswahl verschiedener Formen und Farben, sowie die freien Gestaltungsmöglichkeiten.

Wenn Sie ein Modell aus Kunststoff kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, ein Modell aus Bio-Kunststoff zu wählen, das umweltfreundlich hergestellt wurde.

Ausstattung

Im Normalfall ist jedes Hühnerhaus bereits mit der Grundausstattung wie Sitzstangen, Kotbretter und Legenester ausgerüstet. Was Sie bei der Berechnung der Anschaffungskosten jedoch zusätzlich berücksichtigen müssen, sind die Kosten für Futtersilo, Futter, Wassertränke und Einstreu. Auch die monatlichen Fix-Kosten der Hühnerhaltung sollten Sie auf dem Schirm haben.

Ebenerdig oder auf Stelzen?

Sobald Sie sich im Fachhandel oder im Internet um potentielle Hühnerställe umsehen, wird Ihnen auffallen, dass es ebenerdige Modelle und Modelle auf Stelzen zu kaufen gibt. Doch worin liegt der Unterschied zwischen diesen beiden Bauarten?

Ist ein Hühnerstall ebenerdig, dann hat er im Vergleich zum Stelzen-Modell ganz klar den festeren Stand. Er sollte jedoch eine solide Bodenplatte haben, die gegen Feuchtigkeit geschützt ist, ansonsten kann diese von unten in den Stall eindringen.

Das Modell auf Stelzen hingegen hat den Vorteil, dass man die Fläche unterhalb des Stalls zusätzlich für den Freilauf nutzen kann. Er bietet sich daher insbesondere als Lösung für kleinere Gärten an, da die Grundstücksfläche optimal ausgenutzt wird.

Außerdem hat ein Hühnerstall auf Stelzen eine bessere Luftzirkulation von unten. Wenn Sie ein Modell auf Stelzen kaufen möchten, sollten Sie auf starke Stelzen achten, die für die nötige Stabilität sorgen.

Hühnerstall kaufen: Was bedeutet winterfest?

Wenn Sie einen Hühnerstall kaufen, der als „winterfest“ gekennzeichnet ist, bedeutet das, dass er isoliert ist und über eine Wärmedämmung bzw. Wärmeisolierung verfügt. Im Winter ist eine Isolierung absolut wichtig, da Hühner im Winter vorwiegend im Stall gehalten werden. Der Stall sollte im Winter nicht nur groß genug sein, um den Hennen genügend Komfort und Schutz zu bieten, sondern zugleich Wärme isolieren können.

Ist ein Hühnerstall nicht winterfest, dann muss man gegebenenfalls mit einer Wärmelampe nachhelfen, um eine angenehme Temperatur zu erreichen.

Hühnerstall-Bauarten: Mobil, mit Auslauf oder geschlossen?

Neben einem herkömmlichen Hühnerhaus können Sie auch zwischen einem mobilen Modell, einem mit Auslauf oder einem geschlossenen auswählen. Für welches Modell Sie sich letzten Endes entscheiden, hängt vom Platz und der Art, wie Sie Ihren Garten nutzen möchten, ab. Die Unterschiede der drei Bauarten werden nachfolgend kurz erläutert.

Mobiler Hühnerstall

Ein mobiler Hühnerstall hat den Vorteil, dass er mit Rollen ausgestattet ist. Dadurch kann man ihn bequem von einem Ort zum anderen verschieben. Dieses Modell dient vor allem dazu, eine Rasenfläche bei ihrer Regenerierung zu unterstützen, indem man die Scharrflächen abwechselt.

Hühnerstall mit Auslauf

Ein Hühnerstall mit integriertem Auslauf ist gut für einen kleinen Garten geeignet, der nicht genügend Freifläche zur Verfügung hat. Er ist oftmals höher versetzt und bietet somit Schlafplatz und Freilauf auf der selben Grundfläche an.

Diese Bauart bietet sich insbesondere Hobbygärtnern an, die einen Nutzgarten pflegen und ihn vor gefräßigen Hühnern schützen möchten.

Geschlossenes Hühnergehege

Ein geschlossenes Hühnergehege ist eine größere Kombination aus Hühnerstall und Auslauf, die den Hennen jedoch viel mehr Bewegungsfreiheit bietet. Zudem ist ein geschlossenes Hühnergehege überdacht und gut umzäunt, damit die Hennen vor Raubtieren, Greifvögeln und der Witterung geschützt sind.

Checkliste: 7 wichtige Fragen zum Hühnerstall kaufen

Die nachfolgende Checkliste hilft Ihnen noch einmal, die 7 wichtigsten Fragen zum Kauf aufzufrischen. Können Sie alle Fragen ganz einfach beantworten, dann sind Sie auf Ihre zukünftige kleine Hühnerschar bestens vorbereitet.

  1. Passt der ausgewählte Hühnerstall in den Garten und bietet zusätzlich genügend Platz für Freilauf?
  2. Finden alle Hühner einen gesicherten Schlafplatz?
  3. Ist das Modell aus hochwertiger Qualität und den besten Materialien verarbeitet?
  4. Ist der Stall hell, trocken und winddicht?
  5. Soll der Stall winterfest und bereits isoliert sein?
  6. Lässt sich der Stall leicht warten und reinigen?
  7. Ist die wichtigste Ausstattung inklusive (Legenest, Sitzstangen, Kotbrett)?

Wissen Sie nun, welche Größe Sie für Ihren Einzelfall benötigen? Ob Sie sich für ein Modell aus Holz oder Kunststoff entscheiden und ob es auf Rollen stehen oder einen integrierten Auslauf besitzen soll? Dann zögern Sie nicht mehr lange!

Kaufen Sie jetzt Ihren perfekten Hühnerstall und erfüllen Sie sich Ihren langersehnten Wunsch nach leckeren, gesunden Eiern aus der Eigenhaltung.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 27.09.2020 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.