Hühner Freilauf im eigenen Garten

Dieser Artikel zum Thema Hühner Freilauf im eigenen Garten ist Teil der Serie zum Thema Hühnerhaltung. Hier geht es zur Übersicht aller Ratgeber.

Dass man bei jeder Hühnerhaltung auch einen Hühner Freilauf im Garten bauen muss, ist selbstverständlich. Denn wie Menschen auch, benötigen die Hennen täglich viel Bewegung an der frischen Luft. Eine Hühnerhaltung ausschließlich im Hühnerstall ist weder artgerecht noch tierfreundlich.

Hühnerhalter, die ihre Hühner im Freilauf komplett frei laufen lassen, halten ihre Tiere auf die artgerechteste und natürlichste Weise. Doch nicht immer ist die komplette Freilandhaltung im Garten empfehlenswert.

Wann man bedenkenlos seine Hühner frei laufen lassen kann, wie gut Eier von freilaufenden Hühnern wirklich sind und wie Sie ein Freigehege selber bauen, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Wann man seine Hühner frei laufen lassen kann

Unumstritten ist die Tatsache, dass Hühner Freilauf an der frischen Luft benötigen. Deshalb grenzt an jeden Hühnerstall immer eine Hühnervoliere, also ein Freilauf an. Mit einer großen Voliere kann man seine Hühner frei laufen lassen, ohne Angst zu haben, dass sie wegfliegen oder von Fressfeinden angegriffen werden.

Wenn es der Platz im Garten hergibt, kann man seine Hennen prinzipiell auch ohne Umzäunung im Garten frei laufen lassen. Dies sollte jedoch gut bedacht sein. Denn nicht immer ist die Freilandhaltung im Garten zu empfehlen.

Hühner Freilauf Freilandhaltung
Ein Hühner Freilauf bietet eine gute Möglichkeit zur Freilandhaltung. Allerdings sollten Hühnerwirte einiges beachten.

Gegen einen unumzäunten Freilauf sprechen insbesondere Faktoren, die die Gesundheit oder das Leben der Tiere gefährden. Beispiele für mögliche Gefahren im Freilauf sind die Lage des Gartens (wenn der Garten zu nah an einer viel befahrenen Straße liegt) oder wenn im Wohngebiet der Hühnerhaltung viele Fressfeinde wie Marder und Füchse unterwegs sind.

Des Weiteren können auch Nachbarn und vor allem das Huhn selbst, gegen einen offenen Freilauf sprechen. Denn Hobbygärtner, die einen Gemüsegarten, ein Blumenbeet oder einen satten, grünen Englischen Rasen angelegt haben, sollten ihre Hühner besser nicht frei laufen lassen.

Je nach Hühnerrasse weisen die Tiere nämlich einen enormen Tatendrang auf und sind Weltmeister im Scharren. Bei einem unkontrollierten Hühner Freilauf wird deshalb jeder gepflegte Garten schnell zur braunen Wüste.

Vorteile und Nachteile vom offenen Freilauf im Garten

Vorteile

  • artgerechte und naturnahe Hühnerhaltung
  • viel Platz und Bewegungsfreiheit
  • Hennen können sich Nahrung im Freilauf selbst suchen
  • bessere Eierqualität
  • Schädlingsbekämpfung durch Insektenfraß (Engerlinge, Raupen, etc.)

Nachteile

  • Hühner Freilauf ohne Zaun bedeutet auch Risiko für die Tiere (Autos, Fressfeinde, Hunde der Nachbarn)
  • Belästigung der Nachbarn (Ausflug in ihren Garten)
  • Garten wird in Mitleidenschaft gezogen (angebautes Obst und Gemüse wird gegessen, Beete werden umgegraben, Rasen wird vernichtet)

Welche Hühnerrassen sind für die Freilandhaltung geeignet?

Scharrfreudigen, flugbegeisterten und empfindlichen Hühnerrassen mit Federfüßen oder langen Schwänzen, wie z.B. Bart-, Hauben- und Schopfhuhnrassen, sollte man keinen unkontrollierten Hühner Freilauf erlauben.

Denn bei diesen Hühnerrassen besteht das Risiko, dass sie den offenen Hühner Freilauf verlassen und beim Nachbarn gegenüber landen oder dass ihr prächtiges Gefieder durch Schnee, Regen und Matsch in Mitleidenschaft gezogen wird.

Insbesondere bei der Hühnerhaltung im Winter sollte man auf seine oben genannten Hühnerarten acht geben. Denn bei Schnee kommt es bei federfüßigen Hühnerrassen beispielsweise schnell zur unangenehmen Bildung von Schneebällen zwischen ihren Zehen.

Hühnerrassen, die für die Freilandhaltung geeignet sind, sind beispielsweise Zwerghuhnrassen. Denn diese wissen die lange Lebensdauer des Rasens für ihren Freilauf zu schätzen und scharren dementsprechend weniger.

Tipp zum Hühner Freilauf: Wenn Sie schwarze Hühnerrassen im Freilauf halten, werden diese seltener von Greifvögeln angegriffen. Denn durch die schwarze Farbe werden sie leicht mir Krähen oder Raben verwechselt.

Wie gut sind Eier von freilaufenden Hühnern?

Eier von freilaufenden Hühnern sind nach den Bio-Eiern, die qualitativ zweitbesten Eier, die man kaufen kann. Denn bei der Freilandhaltung wird darauf geachtet, dass die Hennen neben der Stallhaltung zusätzlich viel Freilauf am Tag bekommen.

Dadurch können Sie neben ihrem Hühnerfutter auch nach zusätzlichem vitaminreichen Grünfutter und eiweißreichen Insekten picken. Neben viel Bewegung beeinflusst auch das die Qualität ihrer Eier positiv.

Hühner Freigehege selber bauen

Anlegung vom Freigehege

Wer Angst um seine Hennen oder seinen Garten hat, der sollte ihnen einfach ein umzäuntes Hühner Freigehege zur Verfügung stellen.

Dafür wählt man am besten einen Maschendrahtzaun mit Kunststoffbeschichtung und einer Maschenweite von 7 cm. Denn dieser ist besonders robust, stabil und haltbar. Mit diesem kann man bestimmte Bereiche des Gartens eingrenzen und die Fläche außerdem beliebig groß ausbauen.

Zur Eingrenzung der Fläche sollten Sie gegen Witterung imprägnierte Holzpfosten verwenden. Denn diese lassen sich mit einem Vorschlaghammer bombenfest im Boden befestigen, aber trotzdem bei Bedarf einfach wieder entfernen und an einer anderen Stelle fixieren.

Den Maschendrahtzaun kann man schließlich mit Krampen oder Nieten am Holzpfosten befestigen. Wenn Sie den Zaun in den Boden eingraben, sollte die Tiefe mindestens 20 cm tief in die Erde eingegraben werden.

Größe vom Freigehege

Grundsätzlich ist es besser, in einem Hühner Freigehege mehr Fläche für weniger Tiere zur Verfügung zu stellen. Eine ungefähre Empfehlung für die Größe des Zauns und die Fläche des Freigeheges finden Sie in der unten stehenden Tabelle. Denken Sie bei der Berechnung daran, dass der Zaun noch mindestens 20 cm in die Erde eingegraben werden muss!

Hühnergewichtleichte Rassemittelschwere Rasseschwere RasseZwerg-Rasse
Größe in m21,510,8
Anzahl Tiere35 – 78 – 1012 – 1520 – 25
Fläche in m²50100150250400

Gestaltung und Ausstattung vom Freigehege

Die Hennen benötigen in ihrem Freigehege viele Rückzugsorte, da sie offene Weiden meiden. Deshalb sollten Sie genügend Böschungen und Bäume ins Hühner Freigehege integrieren.

Für die Tiere sind ein Mix aus Nadelbäumen und Laubbäumen ideal. Denn Nadelbäume schützen vor Wind und Laubbäume lassen im Winter Sonnenlicht durch ihre Äste scheinen.

Als Böschung sind Holundersträuche gut geeignet. Denn diese wachsen schnell zu schützenden Schattenspendern heran und bieten den Tieren zusätzlich noch Nahrung.

Neben Büschen und Bäumen ist auch eine Grünfläche wichtig, damit die Hennen etwas zu scharren haben und dabei noch eiweißreiche Insekten wie Würmer oder Spinnen picken können.

Im Hühner Freigehege sollten außerdem ein Sandbad für die Gefiederpflege und Wassertränken nicht fehlen.

Sollten Sie sich doch für ein geschlossenes Freigehege entscheiden, dass die Tiere schützt und den Gartenbereich eingrenzt, finden Sie nachfolgend die aktuellen Bestseller-Produkte auf Amazon.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 21.04.2020 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.