Was ist ein Hühner Legenest?

Dieser Artikel zum Hühner Legenest ist Teil der Serie zum Thema "Hühnerstall - Ausstattung und Zubehör". Hier geht es zur Übersicht aller Ratgeber.

Hier erklären wir die Vorteile von Hühner Legenestern und zeigen, welche Arten dieser Nistplätze es gibt. Daneben werden Informationen über spezifische Unterschiede, Maße und Größe, zur richtigen Wahl des Einstreus, sowie Kaufempfehlungen gegeben.

Hühner Legenest – Alle Vorteile

Das Hühner Legenest gewährt den Hühnern und ihren Besitzern viele Vorteile:

  • Die Hühner erhalten einen sauberen, warmen und abgedunkelten Nistplatz.
  • Der Ort der Eierablage ist bekannt. Zeitaufwändiges Suchen in Außengehege oder Hühnerstall entfällt.
  • Im Winter sind Hühner im warmen Legenest produktiver als in der eisigen Kälte.
  • In Abrollnestern mit Auffangwanne lassen sich Eier schonend von außen entnehmen ohne dass der Hühnerstall betreten werden muss. Dies schützt die Eier vor Verunreinigung und schützt die Hennen vor Störung.
  • Selbst gebaute Nistplätze lassen sich individualisieren und an den bestehenden Platzbedarf anpassen.

Arten von Legenestern

Was ist ein Hühner Legenest und welche Arten gibt es? Die folgenden Nestarten eignen sich für unterschiedliche Herdengrößen und unterscheiden sich zum Teil massiv in Komfort und Funktionalität.

Einzellegenest

Besteht das Hühner Legenest nur aus einer Zelle dann nennt man es auch Einzellegenest. Es bietet dem Huhn einen geschützten Platz zur Eiablage. Der Aufbau erfolgt etwa 80cm bis 100cm über dem Boden. Zugang erhalten die Hennen über eine Hühnerleiter und Hühnerstangen. Die engen Wände und das leicht abgedunkelte Ambiente unterstützen das Wohlbefinden der Tiere. Besonders im Winter steigern die warmen Nistplätze auch die Produktivität und den Eiertrag der Hennen im Vergleich zum kalten Außengehege. Da nie alle Hennen gleichzeitig Eier legen, reicht das Einzelnest für jeweils ca. 3 bis 5 Tiere.

Gruppennest

Die Erfahrungen zeigen, dass Hennen bei der Eiablage gerne die Nähe anderer Tiere suchen. Neben einem einzelnen Legenest besteht daher die Möglichkeit, ein Gruppennest für mehrere Tiere zu kaufen. Insbesondere für Privatpersonen mit nur wenigen Tieren ist das Gruppennest eine gute Alternative. Hier gilt: Je größer der Nistplatz, desto mehr Tiere können die Fläche zur artgerechten Hühnerhaltung nutzen.

Abrollnest: Legenest mit Auffangwanne bietet einfache Entnahme von hinten

Mit einem Abrollnest kann die Entnahme der Eier vereinfacht werden. Es handelt sich dabei um Nistplätze mit Gefälle und einem Loch in der Mitte. Typisch für dieses Legenest sind etwa Kokosmatten mit denen ein trichterförmiger Nistplatzboden ausgekleidet wird. Nach der Eiablage kullert das Hühnerei durch das Loch im Boden und fällt in eine gepolsterte Auffangwanne. Diese Auffangwanne unter dem Legenest ist gleichzeitig eine Schublade, mit der das Ei von hinten entnommen wird. So muss man den Hühnerstall nicht betreten und die Nerven der Henne werden geschont. Das Schema ist im folgenden Bild dargestellt:

Abrollnest Auffangwanne Schublade
Abrollnest mit Auffangwanne: Eine Schublade ermöglicht die Entnahme von hinten. So muss der Hühnerstall nicht betreten werden.

Automatische Legenester

Während Privatpersonen selten mehr als 10 Hühner halten, benötigen Hühnerfarmen automatische Legenester zur Arbeitserleichterung. Diese Abrollnester funktionieren mit einem automatischen Förderband und transportieren die frisch gelegten Eier an den gewünschten Aufbewahrungsort. Vorteil: Je schneller der Abtransport erfolgt, desto weniger Zeit bleibt den Hühner zum Verschmutzen oder versehentlichem Zerbrechen der Eierschale. Und natürlich bieten Fließbänder auch eine Zeitersparnis an, da langwieriges Einsammeln und Suchen der Eier entfällt.

Materialien

Typischerweise besteht ein Hühner Legenest aus Holz. Es ist jedoch auch möglich Kunststoff oder Metall zu nutzen. Wer seinen Nistplatz selber bauen möchte, wird in aller Regel aber zu Holz oder Stein greifen. Häufig finden dann günstige OSB Platten oder ähnliche Werkstoffe Anwendung. Im Internet finden sich jedoch auch Anleitungen für einige improvisierte Nistplätze aus Kunststoff. Hierbei wird etwa ein Katzenklo umgebaut oder ein Eimer zweckentfremdet.

Größe und Maße beim Legenest

Größe und Maße der Legenester sind natürlich von der Körpergröße der gehaltenen Tiere abhängig. Kleine Geflügelarten, wie Wachteln oder Zwerghühner benötigen weniger Platz als andere Vögel. Legt man die Größe normaler Hennen zu Grunde, dann betragen die Maße vom (Einzel-) Legenest ca. 40x40x30 Zentimeter (BxTxH). Dies reicht für etwa 3 bis 5 Tiere in der Herde.

Hühner Legenest selber bauen

In unserem separaten Artikel erhalten Sie eine Bauanleitung um ein Hühnerlegenest selber bauen zu können.

Legenest selber bauen
Legenest selber bauen: In unserem gesonderten Artikel finden Sie Bauanleitungen für unterschiedliche Nistplätze.

Das richtige Einstreu

Eine weiche Polsterung am Nestboden verhindert das Zerbrechen von Eiern und macht das Legeverhalten für Hühner angenehmer. Je nach verwendetem Einstreu variieren die Eigenschaften des Untergrunds im Hühner Legenest:

  • Holzspäne: Holzspäne schaffen einen idealen, weichen Untergrund für Hennen. Durch die Bewegungen der Hühner fallen Späne häufig aus der Box und müssen aufgekehrt und ersetzt werden, das schafft zusätzliche Arbeit. Große Holzspäne sind dabei besser geeignet als Sägemehl.
  • Matten: Im Tierhandel gibt es spezielle Matten als Untergrund. Diese verbleiben im Nest und lassen sich bei Verschmutzung reinigen (Kunststoff) oder kompostieren (Holzfasern). Tipp: Als günstige Alternative lassen sich Fußabtreter aus Kunststoff auf Nestgröße zurecht schneiden.
  • Stroh: Strohfasern neigen dazu, sich zu verhaken, so dass es Hühnern schwer fällt, sie aus dem Nest zu bugsieren. Verschmutztes Stroh müssen Sie regelmäßig ersetzten, bekommen dafür aber erstklassigen Gartenmulch.

Hühner Legenest kaufen

Wer sein Hühner Legenest lieber kaufen statt selber machen möchte, findet im Internet eine Vielzahl an Modellen und Anbieter. Besonders nachgefragte Marken und Produzenten sind beispielsweise:

  • Breker
  • Nestomatic
  • Siepmann
  • Vencomatic
  • Westfalia

Für etwa 15€ bis 20€ bekommt man spartanische Einzelnester aus Holz oder Kunststoff. Abrollnester mit Schublade als Auffangwanne liegen etwa bei 25€ bis 30€. Reihennistplätze für 3, 5 oder 10 Hühner sind teurer, bieten aber einen günstigeren pro Kopf-Preis. So kosten Dreier-Nester ca. 35€ und 5er Nistplätze gibt es bereits ab 45€ bis 50€ zu kaufen.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 6.04.2020 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.